Theater-Therapie

Auch im Chaos wachsen Blumen

 

Wie können wir spielerisch aus dem eigenen Hamsterrad und dem alltäglichen Trott heraustreten?

Und dieses als Teil einer inneren Landkarte betrachten?

Wie können wir experimentierfreudig unsere Ressourcen entdecken und neue Handlungsfähigkeiten nutzen,

um kontinuierlich an Bewusstheit und Seelenkapazität zu wachsen?

 

 

Mit Übungen aus Theater-, Tanz- und Lebenserfahrungen entsteht ein experimentierfreudiger Erforschungsraum.

 

Ich biete Einzel- und Gruppentherapie an.

Für Fragen kannst du mich gern über mein Kontaktformular anschreiben.

 

 


An dieser Stelle möchte ich eine Beschreibung der DGFT (Deutsche Gesellschaft für Theatertherapie),

zitieren:

 

Was ist Theater - Therapie?

 

Die Theatertherapie gehört zu den Künstlerischen Therapien. Sie stellt eine Verbindung zwischen den heilenden Wurzeln des Theaters und den Verfahren moderner Psycho- und Sozialtherapien her.

 

Als handlungsorientierte Therapie legt sie den Fokus auf kreative Prozesse, bei denen Zugänge zu vorhandenen Ressourcen gesucht werden.

Dabei werden Geschichten, Mythen, Bewegung, Theaterstücke oder Improvisationen als therapeutische Werkzeuge eingesetzt. Die Übernahme von Rollen und das Interagieren in den unterschiedlichsten Szenarien eröffnen neue Zugänge und ermöglichen Handlungsoptionen zu erproben und in das Leben zu integrieren. So werden schnell die Selbstwirksamkeit und das Erweitern der eigenen Persönlichkeit ermöglicht.